Rund um die Brohmer Berge in Mecklenburg

Pasewalk MühlentorUnsere Tagestour rund um die Brohmer Berge startet am Bahnhof Pasewalk. Nach einer kurzen Runde durch die historische Altstadt mit Fußgängerzone, Stadtmauer  und Stadttor verlassen wir die Stadt in westlicher Richtung auf dem Stolzenburger Weg.  Das Mühlentor ist Teil der alten Stadtmauer. Es stammt aus der Mitte des 15. Jahrhunderts und steht am Zugang der ehemaligen Mühlen an der Uecker. Wir fahren auf dem Radweg „Brohmer Berge & Randowtal Rundweg“ vorbei am Flugplatz Pasewalk Richtung Stolzenburg, daß wir nach 7 km Stolzenburg Kircheerreichen.

Stolzenburg ist ein Ortsteil der Gemeinde Schönwalde in Mecklenburg-Vorpommern.  Von ca. 600 bis 1200 existierte hier ein slawischer Burgwall („Schlossberg Stolzenburg“), als Sitz eines ukranischen Adligen. 1295 wurde das Dorf erstmals schriftlich erwähnt. Die Feldsteinkirche des kleinen Ortes stammt aus dem 13. Jahrhundert, wurde nach Zerstörung 1579 neu erbaut.

Groß SpiegelbergWir setzen unsere Fahrt auf dem Radweg fort. Nach 11 km erreichen wir Blumenhagen, einen Ortsteil der Gemeinde Jatznik. Blumenhagen wurde als Gutsdorf im Landbuch Kaiser Karls IV. 1375 erstmals urkundlich erwähnt. Es liegt an der Landesgrenze zu Brandenburg. Unsere Fahrt geht weiter nach Norden, parallel zur Brandenburgischen Grenze. Nach weiteren 4 km erreichen wir einen weiteren Ortsteil von Jatznik, Groß Spiegelberg.  Hier biegt unser Radweg nach Westen ab und führt uns nördlich von Klein Luckow (einem weiteren Ortsteil von Jatznik) vorbei. Wir durchqueren einen kleinen Wald am Nordrand des Demenzsees, und fahren ab hier ca. 2 km durch die Nordspitze des Bundeslandes Brandenburg. Über die Ortsteile Rosenthal und Schwarzensee-Siedlung erStrasburg Kirchereichen wir schließlich nach 30 km die Stadt Strasburg.

Strasburg ist die einzige uckermärkische Stadt in Mecklenburg-Vorpommern. Die Stadt wurde im 13. Jahrhundert durch Herzog Barnim I. von Pommern gegründet und  1267 erstmals urkundlich erwähnt. Die Strasburger St. Marien-Kirche im Zentrum der Stadt wurde von 1250 bis 1280 erbaut.

Wir setzen unsere Fahrt durch blühende Rapsfelder fort und fahren über Kreckow und Klein Daberkow (beides Ortsteile von Groß Miltzow), Klein Daberkow nach Voigtsdorf. Voigtsdorf liegt im Naturschutzgebiet Brohmer Berge und ist die kleinste Gemeinde in Mecklenburg-Vorpommern. Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 1367. Die neogotische Kirche in Voigtsdorf wurde 1855 aus Feldsteinen und Backsteinen errichtet. Wir bleiben auf dem Radweg und fahren von Voigtsdorf aus 3 km bis Rattey.

Rattey ist ein Ortsteil der Gemeinde Schönbeck in Mecklenburg-Vorpommern. Rattey liegt am Fuß der Brohmer Berge. In mitten einer alten Parkanlage mit ausgedehnten Wegen, 700-jährigen  Schloss Rattey Gutseichen, Teichen, Wasserläufen und Pferdekoppeln liegt ein 1806 errichtetes Herrenhaus („Schloss Rattey“), welches von 1996 bis 1998 komplett restauriert wurde und heute als Hotel mit Restaurant und Weinkeller dient. Schloss Rattey ist Hochzeitsschloss und hat als Weinschloss Geschichte geschrieben. Hier gedeihen auf 3,5 ha im nördlichsten deutschen Weinanbaugebiet die Trauben für den Mecklenburger Landwein.

Nach einer Pause im Schloß Rattey setzen wir unsere Tour auf dem Rundkurs Brohmer Berge fort. Wir passieren die Ortschaft Brohm (Ortsteil der Gemeinde Friedland), fahren am 1856 errichteten Herrenhaus von Wilhelm von Oertzen vorbei, dann über Friedrichsof (Ortsteil der Gemeinde Galenbeck) nach Galenbeck, was wir bei KM 57 erreichen.

Galenbeck BurgruineGalenbeck ist die östlichste Gemeinde des Landkreises Mecklenburger Seenplatte in Mecklenburg-Vorpommern. Der Ort entstand um die sich hier befindliche Burg der Galenbeck, HerrenhausFamilie von Rieben, die 1277 erstmals urkundlich erwähnt und 1453 durch brandenburgische Truppen zerstört wurde. Die heute nur noch als Ruine vorhandene Burg befindet sich unmittelbarer Nähe zum ehemaligen Gutshof, 200 m südwestlich am Rande der sumpfigen Uferzone des Galenbecker Sees. Neben den Resten der zerstörten Burg errichtete die Familie von Rieben 1712 des Herrenhaus als Fachwerkbau. Die Dorfkirche von Galenbeck, ein gotischer Feldsteinquaderbau wurde Ende des 14. Jahrhunderts errichtet. Der Anbau des achteckigen Barockturms in der Mitte der Längsseite der Kirche erfolgte erst 1755.

Von Galenbeck fahren wir über den Ortsteil Rohrkrug von Galenbeck, Heinrichswalde nach Rothemühl am Südwestrand der Ueckermünder Heide. Pasewalk Prenzlauer TorAb hier führt unser Weg ca. 10 km durch die ausgedehnten Wälder der Endmoränenkette der Brohmer Berge bis nach JatznickPasewalk Stadtpark. Die letzten Kilometer fahren wir auf einem gut ausgebauten Radweg parallel zur Bundesstraße B 109 von Jatznick über Sandförde und  Belling wieder nach Pasewalk. In Pasewalk fahren wir noch einmal über die Mühlenstraße, den Stadtpark an der Uecker entlang, durch das historische Prenzlauer Stadttor  aus dem 14. Jahrhundert,  durch die Altstadt zurück zum Bahnhof, wo unsere Tagestour endet.

Pasewalk Uecker Stolzenbur Rapsfelder Brohmer Berge Radrundweg

Kreckow Rapsfelder Voigtsdorf Dorfteich Voigtsdorf Kirche Dorfkirche Rattey

Brohm Gutshaus Galenbeck Kirche Galenbeck Kirche Belling Kirche

Pasewalk Uecker

Streckenlänge: 91,99 km

Verlauf der Strecke: Pasewalk / Stolzenburg / Blumenhagen / Groß Spiegelberg / Rosenthal / Strasburg (Ueckermark) / Kreckow / Klein Daberkow / Voigtsdorf / Rattey / Brohm / Friedrichshof / Galenbeck / Rohrkrug / Heinrichswald / Rothemühl / Jatznick / Sandförde / Belling / Pasewalk

Beschaffenheit der Strecke: größtenteils eben, leichte Anstiege, fester, glatter Untergrund, wenig befahrene Land- bzw. Ortsstraßen, separate Radwege

Download GPX-Track: RundkursBrohmerBerge

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.